Neuigkeiten


Engagement als Ausbildungsbotschafter für den Fachkräftenachwuchs

Als engagierter Ausbildungsbetrieb stellt SCHEMBERG eine/n Ausbildungsbotschafter/-in für die duale Berufsausbildung.

Was ist das für ein Projekt ?
„Ausbildungsbotschafter/in“ ist ein Projekt der Handwerkskammer Münster gemeinsam und in enger Zusammenarbeit mit mehreren IHKs in NRW. Die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf unterstützt die HWK dankenswerterweise im gemeinsamen Interesse um Nachwuchs im Handwerk.

Ab wann startet dieses Projekt?
Das Projekt startete als Pilotschritt Anfang Januar 2015. Es soll langfristig flächendeckend als Baustein des Landesprogramm KAoA angeboten werden. Hierbei sollen Auszubildende, vornehmlich aus dem zweiten Ausbildungsjahr, in Schulklassen über ihre persönlichen Erfahrungen in Berufsorientierung, Bewerbungsverfahren und Ausbildungspraxis berichten. Und eben nicht nur über die positiven Erlebnisse.

Mit einer solchen Diskussion auf Augenhöhe unter nahezu Gleichaltrigen wird versucht, einige Schüler wachzurütteln und überhaupt einmal über das Thema Ausbildung nachzudenken.

Wie wird ein/e "Ausbildungsbotschater/in" vorbereitet?
Die „Ausbildungsbotschafter“ werden durch die Handwerkskammer auf ihre Einsätze vorbereitet (geschult, drei Zeitstunden). Auch werden die Jugendlichen zunächst von der HWK begleitet.

Wie läuft die Unterstützung?
Die HWK koordiniet die Schuleinsätze, insbesondere mit den Ausbildungsbetrieben, die ihre Mitarbeiter/innen für solche Schuleinsätze (ca. 2*jährlich) während der Arbeitszeit freistellen.

Einen ganz besonderen Dank geht an unsere erste Ausbildungsbotschafterin Frau Pötter, die nicht lange überlegt hat, diese interessante Aufgabe anzunehmen.

 

Mehr Infos dazu bei der IHK Nord Westfalen



Zurück